Definition des Begriffes “Werbung”

Werbung ist öffentliche, zwangfreie und instrumentelle Kommunikation, die strategisch geplant wird.  Erfahren Sie hier mehr über Werbung!

Definition von Werbung

Werbung ist öffentliche, zwangfreie und instrumentelle Kommunikation, die strategisch geplant wird. Wesentlicher Bestandteil der Planung ist die Bestimmung der Zielgruppen und die Auswahl der Werbemittel.

Werbung ist

  • eine bestimmte Form der Kommunikation
  • keine zweckfreie Kommunikation, sondern zielgerichtete instrumentelle Kommunikation
  • i.d. R. öffentlich (vollzieht sich i.d. Öffentlichkeit über öffentl. zugängl. Medien)
  • Zwang- u. Drohungsfreie Kommunikation (Verhaltensänderung bei den Zielgruppen ohne Sanktionen, läßt den Empfänger freie Entscheidung)
  • Sie erfüllt nur zu Teil Informationszwecke, sie hat auch immer einen persuasiven (emotionalen) Charakter (=überzeugen, fast verführen)
  • muß langfr. Nachfrage schaffen u. Bedürfnisbefriedigung bringen (langfristiges u. vorausschauendes Planen u. Durchführen)
  • Strategisches Instrument der Unternehmensführung (ROI, Marktanteil, Image verbessern)

Unterscheidung der Absatzwerbung

Absatzwerbung läßt sich nach Zielen, nach der Zahl der Werbenden, nach der Zahl der Umworbenen, nach der Stellung der Werbetreibenden, nach der beabsichtigten Wirkung, nach der Form der psychologischen Ausgestaltung und nach Werbeobjekten unterscheiden.

 

Ziele der Werbung
Hier unterscheidet man zwischen Einführungswerbung, Expansionswerbung, Erhaltungswerbung und Reduktionswerbung

Zahl der Werbenden
Unterscheidung in Einzelwerbung und Sammelwerbung

Zahl der Umworbenen
Hier unterscheidet man zwischen Direktwerbung und  Mengenumwerbung

Stellung der Werbetreibenden
Herstellerwerbung und Handelswerbung werden hier unterschieden

Beabsichtigte Werbung
Informationswerbung und Suggestivwerbung

Form der psychologischen Ausgestaltung der Werbung
Überschwellige Werbung und unterschwellige Werbung

nach den Werbeobjekten
Produktwerbung, Dienstleistungswerbung und Unternehmenswerbung
Bevor man ein Werbeprogramm entwickelt, muß man den Zielmarkt und die Käufermotive kennen. Im Anschluss entscheidet man über die Kommunikationsstrategie.

  • Was sind die Werbeziele?
  • Wie hoch ist das Werbebudget?
  • Welche Werbebotschaft soll übermittelt werden?
  • Welche Medien sollen eingesetzt werden?
  • Wie sieht die Werbewirkungskontrolle aus?
Unter Wikipedia findet man weiter führende Informationen über Werbung.

Das Werbemittelbudget kann nach verschiedenen Methoden ermittelt werden. Hier zu mehr unter Werbemittelbudget

 

Quelle:

Weis, Marketing , 10. Auflage, 1997

Kotler/Bliemel, Marketingmanagement, 8.Auflage, 1995

Bildquelle: Gerd Altmann  / pixelio.de

Ich bitte Sie um eine Bewertung dieses Artikels

Bewertung 2.3 Sterne aus 3 Meinungen

Über Dieter Koenig

Mein Name ist Dieter König und ich betreibe den Online-Marketing Blog marketingkoenig.de. Ich wohne in der schönen Barockstadt Fulda und schreibe hier über SEO, SEA, Affiliate, E-Commerce und Social Media Marketig. Du findest mich auch auf Google+ oder Twitter